ToxProtect 64

DER Online Biomonitor für den Trinkwasserschutz

Schnelle und verlässliche Erkennung von Schadstoffen in der Wasserversorgung

Das ToxProtect 64 ist ein automatisiertes Überwachungssystem zum Schutz der Trinkwasserversorgung vor versehentlichen, ungewollten oder willentlichen Kontaminierungen mit Schadstoffen. Charakteristisch für solche Bedrohungen sind plötzlich auftretende, hohe Konzentrationen gefährlicher Substanzen. Solche Situationen müssen schnell und sicher erkannt werden. Fehlalarme werden durch das ToxProtect 64 auf ein absolutes Minimum reduziert. Dies stärkt das Vertrauen von Betreibern und vermeidet unnötige Ausgaben.

Messprinzip

Das ToxProtect64 überwacht die Schwimmaktivitäten von Fischen in einem vom Trink- oder Leitungswasser durchströmten Aquarium. Kontinuierlich werden der Aufenthaltsort der bis zu 20 Fische und ihre Schwimmaktivitäten registriert. Fische reagieren empfindlich bei Anwesenheit von Schadstoffen und verändern ihre Aktivität. Der Einsatz von Fischen bei der Erkennung von Schadstoffen ist eine etablierte Methode. Die Testorganismen reagieren empfindlich auf die meisten auch für den Menschen schädlichen Substanzen. Es liegen Sensitivitätsdaten für nahezu jede Kombination von Fischen und Toxinen vor. Beim Einsatz des ToxProtect64 bei der Überwachung von gechlortem Trinkwasser ist optional die Zugabe eines Dechlorinierungsmittels möglich.

Die Bewegungen der Fische führen zu Unterbrechungen der Lichtschranken, die im Gerät angeordnet sind und das gesamte Volumen des Aquariums erfassen. Aus den Unterbrechungen wird die Aktivität der Fische (Unterbrechungen pro Fisch und Minute) bestimmt. Fallen die Werte unter einen vorbestimmten Schwellenwert, wird ein Alarmverifikationssystem aktiviert. Zusätzlich werden unbewegliche Fische am Boden und in der oberen Region des Aquariums registriert.

Die eingesetzte Fischart kann vom Nutzer bestimmt werden, die Fische sollten lediglich aktiv beweglich sein und eine Länge von 4-6 cm haben.

Toxizitätserkennung

Das ToxProtect64 erkennt veränderte Schwimmaktivitäten der Fische infolge von Intoxikationen und bewertet die erhaltenen Messwerte für eine Alarmausgabe. Am ToxProtect64 sind die Schwellwerte für eine Alarmgebung individuell einstellbar. Hohe Gewichtung bei der Alarmgebung erhalten Fische am Boden und in der oberen Region des Aquariums, die gegebenenfalls mit einer erhöhten Mortalität einhergehen.

Das ToxProtect64 erkennt beispielsweise das Atmungsgift Kaliumzyanid innerhalb von 10 Minuten bei einer Konzentration von 1 ppm.

Alarmverifikation

Aufgrund natürlich vorkommender Abweichungen im Fischverhalten wird jedes Alarmkriterium von Zeit zu Zeit durch Zufall erreicht. Um Fehlalarme zu vermeiden, ist also ein Alarmverifikationssystem erforderlich. Dies wird erreicht durch eine zusätzliche Lichtquelle im Aquarium während der Verifikationszeit. Normalerweise führt dies zu einer dramatisch gesteigerten Aktivität. In Anwesenheit von Giftstoffen kann dies anders sein. Somit ist es durch das Überwachen der Aktivität bei modifizierter Beleuchtung möglich, einen Alarm als solchen zu verifizieren oder zu verwerfen.

Überwachung des Betriebs (Hardware-Alarm)

Das ToxProtect64 ist mit internen Sensoren ausgestattet, die auf mögliche Fehlfunktionen hinweisen. Überwacht werden:

  • Probenstrom
  • Abfluss
  • Temperatur
  • Zufälliges bzw. unbeabsichtigtes Umgebungslicht im Aquarium
  • Überhöhte Chlorkonzentration

Zyanidalarm innerhalb von 10min bei 1ppm

Eigenschaften & Informationen

Vorteile des ToxProtect64

  • Empfindlich für eine breite Auswahl an Toxinen
  • Zuverlässig
  • Leicht in der Handhabung
  • Geringer Wartungsaufwand
  • Niedrige Beschaffungs- und Betriebskosten
  • Alarmierung über sms und E-mail möglich

Um ein hohes Maß an Sicherheit zu haben, mag es notwendig sein, mehrere Überwachungsstationen zu unterhalten. Das ToxProtect64 ist bei günstigem Preis leicht zu handhaben und bietet sich damit für den mehrfachen Einsatz in der Wasserversorgung an.

Anwendungen - vielfältiger Schutz

  • Wasserwerke
  • Talsperrenüberwachung
  • Überwachung des Trinkwassernetzes
  • Einleiterüberwachung
  • Chemikalienbewertung

PC-Software - exclusive Datenauswertung

Ein oder mehrere ToxProtect64 können auch aus der Ferne überwacht werden, indem Daten auf die optional erhältliche PC-Software fernübertragen werden. Die Verbindung erfolgt über LAN, GSM-Modem oder Internet. Die Software bietet dann vielfältige Möglichkeiten der Darstellung und Auswertung sämtlicher Messwerte.

Außerdem ist auch die Einstellung verschiedener Parameter sowie die Kontrolle des gegenwärtigen Gerätezustands per Fernwartung möglich.

Technische Spezifikationen des ToxProtect 64

Bezeichnung Werte
Sensoren Ein Array von 64 Lichtbarrieren um Fischbewegungen zu detektieren; 30 Lichtbarrieren um immobile Fischen zu detektieren
Messwerte Aktivität (total, getrennt nach Reihen); unterbrochene Lichtsignale
Gewicht 50 kg
Abmessung (H x W x D) 1125 mm x 858 mm x 600mm
Netzteil 115/230V 50/60 Hz
Aufnahme 200 W
Temperatur Probe: 5 - 28°C (abh. von Fischart) / Umgebung: 5 - 30° C
Transmission bis max. 40 FTU
Probefluss 50 - 150 l/h
Volumen des Aquariums 9 l
Schutzart IP54
Relaisausgänge 2 x 24V 1 A contacts
Interface Modbus TCP/IP, Ethernet, 2 USB
Wartungsintervall > 7 Tage
Empfohlene Spezies fathead minnow, tiger barb, minnow, Bitterling - abhängig von Temperatur; Tests für andere örtliche Fische auf Anfrage
Fisch-Fütterung automatische Fütterungseinheit mit Intervalleinstellung
Zahl der Fische 10
Länge der Fische 4-6 cm
Empfohlene Einsatzdauer der Fische 6 Monate
Optionen
  • Dechlorinationssystem

Änderungen vorbehalten!

Verfügbare Ausführungen des ToxProtect 64

ToxProtect64 II - 115V

Artikelnummer: BG0076.0000

ToxProtect64 II ist ein automatisiertes Überwachungssystem für die Trinkwasserversorgung und schützt vor unbefugten Zugriffen bzw. Verschmutzungen durch Schadstoffe.

Instrumentenaufbau:
Aquarium mit bis zu 20 Fisch
wartungsarm

Kompaktes Gehäuse:
Schutzklasse IP54
separates Fach für Durchflusszelle Fach und elektrische Komponente
Gerätebedienung und Parameter Set-up

Instrument Aufsicht:
Hardwaresteuerung mit sensorüberwachter Störungsanalyse

Detektionsverfahren:
das ToxProtect64 II überwacht die Schwimmaktivität von bis zu 20 Fischen

Umgebungsbedingungen:
Temperaturbereich für den Betrieb 5-35 ° C
Temperaturbereich für Lagerung 0-50 ° C
Feuchte < 95%, keine Kondensation
Sonnenlicht: keine direkte Bestrahlung
Referenz Wasser (ungiftig Leitungswasser): 2l / h
min.
Kühlwassermenge 50 l / h

Display:
Auf dem integrierten LCD-Display werden alle Daten in grafischem Format angezeigt

Datenausgabe:
gesammelten Daten (aktuelle und gespeicherte Daten) stehen über den integrierten Windows basierten PC (Relaisausgang, LAN-Zugang oder GSM-Modem) zur Verfügung

Hydraulikanschlüsse:
Probeneinlassdurchmesser: 20 mm
Probenaustrittsdurchmesser: 30mm

Wasserversorgung:
das ToxProtect wird kontinuierlich mitLeitungswasser bei max. 1 bar Druck betrieben

Software:
Datendokumentation in Übereinstimmung mit den GLP
Steuerungssoftware mit grafischem Desktop, Zugangsberechtigungen der Benutzer können schrittweise ergänzt oder geändert werden
kann in LAN-Netzwerk integriert werden
Fernzugriff per Modem
Daten-Export über RS ​​232 in MS Excel

Alarmauswertung:
Algorithmen für die Erkennung von Alarmsituationen
mathematische und statistische Analyse
einstellbare Alarmschwellen
kontinuierliche Messung nach Alarmauslösung

Angebot anfordern

ToxProtect64 II

Artikelnummer: BG0075.0000 - 230V

ToxProtect64 II ist ein automatisiertes Überwachungssystem für die Trinkwasserversorgung und schützt vor unbefugten Zugriffen bzw. Verschmutzungen durch Schadstoffe.

Instrumentenaufbau:
Aquarium mit bis zu 20 Fisch
wartungsarm

Kompaktes Gehäuse:
Schutzklasse IP54
separates Fach für Durchflusszelle Fach und elektrische Komponente
Gerätebedienung und Parameter Set-up

Instrument Aufsicht:
Hardwaresteuerung mit sensorüberwachter Störungsanalyse

Detektionsverfahren:
das ToxProtect64 II überwacht die Schwimmaktivität von bis zu 20 Fischen

Umgebungsbedingungen:
Temperaturbereich für den Betrieb 5-35 ° C
Temperaturbereich für Lagerung 0-50 ° C
Feuchte < 95%, keine Kondensation
Sonnenlicht: keine direkte Bestrahlung
Referenz Wasser (ungiftig Leitungswasser): 2l / h
min.
Kühlwassermenge 50 l / h

Display:
Auf dem integrierten LCD-Display werden alle Daten in grafischem Format angezeigt

Datenausgabe:
gesammelten Daten (aktuelle und gespeicherte Daten) stehen über den integrierten Windows basierten PC (Relaisausgang, LAN-Zugang oder GSM-Modem) zur Verfügung

Hydraulikanschlüsse:
Probeneinlassdurchmesser: 20 mm
Probenaustrittsdurchmesser: 30mm

Wasserversorgung:
das ToxProtect wird kontinuierlich mitLeitungswasser bei max. 1 bar Druck betrieben

Software:
Datendokumentation in Übereinstimmung mit den GLP
Steuerungssoftware mit grafischem Desktop, Zugangsberechtigungen der Benutzer können schrittweise ergänzt oder geändert werden
kann in LAN-Netzwerk integriert werden
Fernzugriff per Modem
Daten-Export über RS ​​232 in MS Excel

Alarmauswertung:
Algorithmen für die Erkennung von Alarmsituationen
mathematische und statistische Analyse
einstellbare Alarmschwellen
kontinuierliche Messung nach Alarmauslösung

Angebot anfordern

Verfügbares Zubehör für das ToxProtect 64

Druckreduzierer

Bestellnummer: BG70079

Das ToxProtect64 arbeitet mit max 1 bar Wasserdruck. Bei Verwednung von höherem Druck ist daher ein Druckreduzierer nötig.

Downloads & Information zur ToxProtect 64

Registrierte Benutzer finden in unserem internen Bereich weitere Informationen sowie Handbücher zu diesem Produkt.